+++ Ab 9.November wieder Unterricht mit allen Kindern nach Stundenplan. Bitte melden Sie sich beim Schulmanager an. +++

INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

 

 

 

Weiden, 06.11.2020

  

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

aufgrund einer neuen Anordnung vom Kultusministerium, des Schulamtes und der Stadt Weiden findet ab kommenden Montag, 09.11.2020 wieder Präsenzunterricht für alle Kinder nach Stundenplan statt, auch wenn die 1,5-m-Abstandregel aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nicht eingehalten werden kann.

 

Im Gegenzug dazu bleibt die Maskenpflicht für alle Jahrgangsstufen auch am Platz bis auf weiteres bestehen.

 

Die Pläne für den Wechselunterricht ruhen vorerst.

 

Vielen Dank für Ihre Flexibilität und bleiben Sie gesund!

 

Bitte melden Sie sich im Laufe der nächsten Woche beim Programm "Schulmanager" mit ihren Zugangsdaten  an. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an ihre Klassenleiter*innen. Wir helfen Ihnen gern beim Anmelden und erklären Ihnen, wie Sie das Programm/die App nutzen können .

  

Herzliche Grüße  

gez. Alexandra Wildenauer, Schulleitung

 

 

Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht

für die Schüler aller Jahrgangsstufen endet nach den Herbtsferien ab 9.11.20 !

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie vielleicht schon durch die verschiedenen Medien erfahren haben, wurde  aufgrund des stark gestiegenen Inzidenzwertes vom Gesundheitsamt für die Stadt Weiden die Stufe 3 festgelegt.

Das bedeutet für den Schulbetrieb:

  1. Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht
  2. Maskenpflicht auch für Grundschulkinder während des gesamten Aufenthalts auf dem Schulgelände (auch während des Unterrichts) à bitte Wechselmaske mitgeben!

Aus pädagogischen Gründen haben wir uns auch in diesem Schuljahr wieder für ein täglich wechselndes System entschieden.

Jede Klasse besteht aus Lerngruppe 1 und Lerngruppe 2.

-          Gruppe 1 hat immer am Montag und am Mittwoch Präsenzunterricht,

-          Gruppe 2 hat immer am Dienstag und am Donnerstag Präsenzunterricht.

-          Am Freitag wechseln die Lerngruppen wöchentlich.

Freitage im Wechsel

Präsenzunterricht

Freitag, 23.10.2020

Lerngruppe 1

Freitag, 30.10.2020

Lerngruppe 2

 

Vorerst gilt dieser Plan bis zu den Herbstferien. Über das weitere Vorgehen informieren wir Sie zeitnah nach Bekanntgabe.

An den Tagen, an denen Ihr Kind im Lernen zuhause ist, erhält es vorab von der   Klassenlehrkraft Übungs- und Vertiefungsmaterial, das bis zum nächsten Tag bearbeitet werden muss.

 

 

 

In welcher Gruppe Ihr Kind ist, wurde heute mitgeteilt. Die Einteilung übernahmen die Klassenlehrkräfte nach pädagogischen und sozialen Gesichtspunkten.

Alle Kinder, die Geschwister an unserer Schule haben, werden an den gleichen Tagen eingeteilt.

Unterrichtszeiten:

Für alle Kinder aller Klassen findet der Unterricht in Präsenz von 8.00 Uhr – 11.20 Uhr statt.

Nur für Kinder, die die Ganztagsklasse besuchen oder normalerweise nach dem Unterricht in einer Betreuung angemeldet sind, gilt ab Montag, 19.10.2020 folgendes:

 

a)    Kinder in der Ganztagsklasse oder die in der Mittagsbetreuung bis 16.00 Uhr angemeldet sind:

 

Die Kinder können bis 16.00 Uhr in der Schule betreut werden.

Das Angebot ist freiwillig, d.h. sie können auch um 11.20 Uhr nach Hause gehen.

 

b)    Kinder, die in der Mittagsbetreuung bis 14.00 Uhr angemeldet sind:

 

Die Kinder können bis 14.00 Uhr in der Schule betreut werden.

Das Angebot ist freiwillig, d.h. sie können auch um 11.20 Uhr nach Hause gehen.

 

c)    Kinder, die nach dem Unterricht vom AK Asyl betreut werden:

 

Die Kinder gehen um 11.20 Uhr nach Hause und können am Nachmittag vom AK Asyl betreut werden. Bitte rufen Sie im AK Asyl an und fragen Sie direkt dort nach.

 

d)    Kinder, die nach dem Unterricht in den Hort gehen

 

Bitte rufen Sie im Hort an und fragen Sie direkt dort nach.

 

e)    Kinder, die Anspruch auf die Notbetreuung haben:

 

Bitte füllen Sie den Antrag auf Notbetreuung aus und leiten diesen umgehend an uns zurück!

Ohne Antrag können wir Ihr Kind nicht betreuen.

 

Bitte beachten Sie: Es gibt in der Schule auch weiterhin die Möglichkeit zum Frühstück und zum Mittagessen für die Kinder der Präsenzgruppe.

 

Damit sowohl wir als Schulteam eine passgenaue Personalplanung zur Betreuung Ihrer Kinder tätigen können als auch unser Caterer für das Mittagessen planen kann, benötigen wir unbedingt bis Montag, 19.10.2020 (Lerngruppe 1) bzw. Dienstag, 20.10.2020 (Lerngruppe 2) eine Rückmeldung, wann und wie lange ihr Kind betreut werden muss.

Dazu bitte ich Sie, den unteren Abschnitt fristgerecht auszufüllen und Ihrem Kind wieder mit in die Schule zu geben.

Gerne dürfen Sie uns den Abschnitt auch schon vorab per Mail zukommen lassen.

 

Dieser Elternbrief spiegelt den momentanen Informationsstand der Weidner Schulen am 16.10.2020 wider. Zurzeit kann es jedoch leicht wieder  vorkommen, dass es in kurzen Abständen neue Entwicklungen gibt, die erneut Anpassungen im Schulsystem erfordern. Diese Änderungen erreichen uns manchmal sehr kurzfristig. Deshalb bitten wir um Verständnis, falls sich kurzfristige Änderungen ergeben sollten.

 

Herzliche Grüße

 

Alexandra Wildenauer, Schulleitung

 

 

Hygienekonzept (Stand 07.09.2020)

 

Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen

 

 

 

1. Allgemeine Regeln

 

-          gute Händehygiene (regelmäßiges Händewaschen 20-30 Sek.)

 

-          Einhalten der Hust- und Niesetikette (in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)

 

-          Abstand halten (1,5m auf dem gesamten Schulgelände, gilt nicht im Klassenzimmer)

 

-          Tragen von Mund-Nasenschutz auf dem gesamten Schulgelände

 

-          Vermeidung von unnötigem Körperkontakt

 

-          Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund

 

-          Vermeidung von Durchmischung der Schüler (Unterricht und

           Pausen in Gruppen (wenn schulorganisatorisch möglich )

-          Im Religionsunterricht und zum Teil im WG-Unterricht müssen

           Klassengruppen  aus schulorganisatorischen Gründen gemischt

           werden; hier reduziert eine blockweise

           Sitzordnung im Klassenzimmer das Infektionsrisiko.

 

-          Bei Konferenzen, Besprechungen und Elternversammlungen

           gelten die Abstandsregelungen entsprechend.

 

 

 

2. Vorgehen bei auftretenden Krankheitssymptomen

 

-          Kranke Schüler mit Fieber, starkem Husten, Hals- oder

           Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen, Erbrechen oder

          Durchfall dürfen nicht in die Schule!

          Eine Rückkehr in die Schule ist wieder möglich,

          wenn das Kind mindestens 24  Stunden symptomfrei ist.

 

-          Bei leichten Erkältungssymptomen (Schnupfen,

          gelegentlicher Husten) ohne Fieber ist ein

          Schulbesuch möglich.

 

3. Betreten des Schulhauses

 

-          Beim Betreten des Schulhauses besteht die Möglichkeit

           zur Handdesinfektion; alternativ müssen die Hände (20 – 30 Sekunden, mit Seife)

          gewaschen werden.

-         Die Schule ist ab 7.15 Uhr (Frühstück) bzw. 7.30 Uhr geöffnet.

 

Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht vorher in die Schule!

(Frühstückskinder ausgenommen).

Die Kinder gehen ab 7.45 Uhr selbstständig ins Klassenzimmer

und werden dort von den Lehrkräften beaufsichtigt.

-          In den Gängen befinden sich Markierungen auf dem Boden,

           um den notwendigen Abstand zu visualisieren.

 

4. Verlassen des Schulhauses

-          Nach Schulschluss werden die Kinder von der Lehrkraft zum

           Ausgang geführt.

-          Kinder, die in der Mittagsbetreuung angemeldet sind, kommen zum

           jeweils vereinbarten Treffpunkt.

 

5. Hygienemaßnahmen im Klassenzimmer

-          Im Klassenzimmer kann die Maske abgenommen werden,

           sobald das Kind auf seinem Platz sitzt.

-          Die Masken werden nach Möglichkeit zum Trocknen an einem Haken

           am Tisch aufgehängt.

-          Die Abstandsregeln zwischen den Schülern entfallen

           im Klassenzimmer.

-          Wenn aus pädagogischen Gründen der Abstand zur Lehrkraft (1,5m)

            nicht  eingehalten werden kann, trägt die Lehrkraft eine Maske.

-          Frontale Sitzordnung

-          Partner- und Gruppenarbeiten bzw. kooperative Lernformen

           sind möglich.

-          Die Klassenzimmer werden nach jeder Unterrichtsstunde

          mindestens 5 Minuten bei komplett geöffneten Fenstern gelüftet.

         Auch während des Unterrichts wird regelmäßig gelüftet.

         Sollte eine komplette Öffnung der Fenster nicht möglich sein

         (Sicherheitskonzept), wird durch längerfristig gekippte Fenster

           und  geöffneter Tür für einen entsprechenden Luftaustausch gesorgt.

-          Vermeidung gemeinsam genutzter Gegenstände

Sollte aus pädagogisch-didaktischen Gründen eine gemeinsame Nutzung 

von Gegenständen unvermeidbar sein, so muss zu Beginn und am Ende

der  Aktivität ein gründliches Händewaschen erfolgen.

-          Kinder gehen einzeln und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen zur Toilette.

-          Die Garderoben werden zur Zeit nicht genutzt (Jacke hängt über dem Stuhl),

           die Kinder tragen ihre Straßenschuhe.

6. Regeln in  der Pause

-          Die Essenspause findet im Klassenzimmer am Platz statt, danach wird

           ohne Brotzeit ins Freie gegangen.

-          Auf den Pausenhöfen besteht Maskenpflicht.

-          Die Kinder werden von ihrer Lehrkraft in die Pause geführt und von dort

            auch wieder abgeholt.

-          Aus schulorganisatorischen Gründen kann die Pause nicht zeitversetzt 

           stattfinden.     

           Der Pausenhöfe werden in verschiedene Bereiche aufgeteilt.

           Eine Gruppenmischung soll dadurch minimiert werden.

-          Vor und nach der Pause sollen die Hände gewaschen werden.

 

7. Regeln im Sportunterricht

-          Vor und nach dem Sportunterricht müssen die Kinder

            die Hände waschen.

-          Kontaktsportarten sind erlaubt.

-          Sport auf dem Außengelände ist zulässig und wird

             bei entsprechendem Wetter bevorzugt.

-          Nach dem Sportunterricht werden die benutzten Geräte gereinigt.

-          Nach dem Sportunterricht muss die Halle gelüftet werden

           (Hallentür und Notausgangstüre öffnen und die Fenster kippen).

-          Die Umkleidekabinen werden nur genutzt, wenn der geforderte

           Abstand  gewährleistet ist. Anderenfalls werden zusätzlich die Halle

          oder der Gang  genutz.

 

8. Regeln für den Musikunterricht

-          Gesang: Die Schüler sollen sich versetzt in 2 m Abstand aufstellen

          und alle in die gleiche Richtung singen. Nach 20 Minuten Unterricht

          muss 10 Minuten gelüftet werden.

-          Instrumente müssen nach Gebrauch gereinigt werden.

          Während des Unterrichts ist ein Wechsel bzw. die Weitergabe

           von Instrumenten nicht erlaubt. Nach dem Unterricht müssen

           die Hände gewaschen werden.

 

9. Frühstück „denkbar“

-          Vor Betreten des Speisesaals werden die Hände gründlich gewaschen.

-          Die Plätze werden im Abstand von 1,5 m zueinander vergeben und  

          entsprechend markiert

-          Die Essensvergabe erfolgt durch den Spuckschutz.

-          Um eine Engstelle zu vermeiden, wird der

           Weg als Einbahnstraße gehandhabt, der Ausgang

           befindet sich im hinteren Bereich durch das Spielezimmer.

-          Nach dem Frühstück werden die Oberflächen (v.a. Tische) gereinigt.

 

10. Essensausgabe im Ganztagesbetrieb und der Mittagsbetreuung

-          Vor Betreten des Speisesaals werden die Hände gründlich

            gewaschen.

-          Auf dem Platz kann die Maske abgenommen werden.

-          Im Speisesaal sitzen die Kinder möglichst klassenweise zusammen.

-          Die Essensausgabe wird vom Personal der gsi-Jobtrans organisiert,

           dazu liegt auch ein eigener Hygieneplan vor.

11. Hausaufgaben und Spiel- und Projektzeit in der Mittagsbetreuung

      und im Ganztag

-          Alle oben genannten Maßnahmen und Regelungen gelten auch in der  

          Mittagsbetreuung und im Ganztag, soweit dies aus schulorganisatorischen

          bzw. pädagogischen Gründen möglich ist.

 

12. Reinigung des Schulhauses

-          Tägliche Reinigung der Klassenräume, Toiletten und Gänge

-          Tägliche Oberflächenreinigung der Handkontaktflächen (Türklinken, Lichtschalter, Treppenhandläufe, Tische usw.)

13. Drei-Stufen-Plan des Kultusministeriums (zu Ihrer weiteren Information)

 

Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz < 35 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

 

-          Hier findet Regelbetrieb unter Beachtung des Rahmen-Hygieneplans statt.

 

-          Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt auf dem

           gesamten Schulgelände. Im Klassenzimmer können Schülerinnen und Schüler

           die Maske am Sitzplatz abnehmen.

 

Stufe 2: Sieben-Tage-Inzidenz 35 -< 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

 

-          Die Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen

            ab Jahrgangsstufe 5 werden zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung

          auch am Sitzplatz im   Klassenzimmer während des Unterrichts verpflichtet,

          wenn dort ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet werden kann.

-          An den Grundschulen und Grundschulstufen der Förderzentren – hierauf weisen

         die Fachleute ausdrücklich hin – muss in dieser Stufe im Unterricht keine Maske

         getragen werden.

 

Stufe 3: Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

 

-          Ab Stufe 3 wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern im

          Klassenzimmer wieder eingeführt. Dies bedeutet, dass

          die Klassen in aller Regel geteilt und die beiden Gruppen

          zeitlich befristet im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von

          Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden – es sei denn,

          die baulichen Gegebenheiten vor Ort lassen die Einhaltung des

         Mindestabstands auch bei voller Klassenstärke zu.

-          Darüber hinaus ist das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung

          auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller

          Jahrgangsstufen (einschl. der Grundschulen und Grundschulstufen der

           Förderzentren) verpflichtend.

 

Die bei den einzelnen Stufen genannten Schwellenwerte lösen nicht automatisch

die genannten Veränderungen aus, sondern sind als Orientierungshilfe für die

Gesundheitsämter gedacht, die über die jeweiligen Stufen in Abstimmung mit

der Schulaufsicht entscheiden. Ansprechpartner für die Gesundheitsämter sind die  

           jeweilige Leiterin bzw. der jeweilige Leiter des Staatlichen Schulamtes, die

die anderen Schulaufsichtsbehörden beteiligen. Es können auch regionale Unterschiede

in einem Kreis, etwa eine Konzentration des Infektionsgeschehens auf einzelne Gemeinden,

 berücksichtigt werden.

 

(Quelle: KM Bayern, Stand 02.09.2020)

 

 

Verlinkung zum aktualisierten Hygieneplan vom 02.09.2020 auf der KM-Seite

www.km.bayern.de

 

Hinweise:

Maskenpflicht auf dem kompletten Schulgelände – wenn der Platz erreicht ist, darf die Maske abgenommen werden, Eltern begleiten Kinder bitte nicht mit ins Schulhaus

 

 

Informationen zum Schuljahresbeginn:

 

            1. Beginn am Dienstag, 08.09.2020        

 

            Kinder werden am Eingang durch Lehrkräfte empfangen

            und ihren Klassen  zugeteilt

 

            Klassen 2 – 4: 8.00 Uhr – 11.20 Uhr

 

            Klasse 1a und 1b versetzter Beginn und Ende (siehe Elternbriefe)

 

           2. Start der Mittagsbetreuung für die angemeldeten Kinder

               der 2. – 4. Klassen bereits ab dem 1. Schultag

 

           3. Start der Mittagsbetreuung für die 1. Klassen

               ab Mittwoch, 09.09.2020

 

            4. ab Mittwoch, 09.09.2020 Unterricht nach Stundenplan

 

            5. Unterrichtsende für die Ganztagesklasse 4g in der ersten Woche

               12.45 Uhr nach dem Mittagessen

 

            6. ab  Montag  14.09.2020 nach Stundenplan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SCHULEINSCHREIBUNG 2020

Jugendsozialarbeit

Liebe Eltern,

 

Die aktuelle Situation stellt uns alle vor große Herausforderungen. Die Wochen bis nach den Osterferien sind keineswegs nur „Coronaferien“ – die Zeit zu Hause verlangt viel von allen Familienmitgliedern und wir sind alle täglich gefordert, uns den neuesten Umständen und Empfehlungen anzupassen.

 

Gerne bin ich auch in dieser schwierigen Zeit für Sie und Ihre Kinder da und stehe Ihnen für eine telefonische Beratung oder den Kontakt über meine E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Sie erreichen mich von Montag bis Freitag von 08:00-14:00 Uhr unter meiner Mobilnummer 0173/8638852 und unter der E-Mail-Adresse jas-ger@weiden.de.

 

Ich bitte Sie, auch Ihren Kindern bei Bedarf den Kontakt zu mir zu ermöglichen.

 

Für die kommende Zeit wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, viel Kraft und Gesundheit!

 

                       

Manuela Bodensteiner

 

Sozialpädagogin B.A.

Jugendsozialarbeit an der Gerhardinger Grundschule

 

 

 

 

FLYER

  

Jetzt bei uns in der Schule erhältlich!